Was schön und was hässlich ist

Der Erzählband Erste Person Singular enthält acht stimmungsvolle, intelligente Geschichten, mit Sätzen, die unsere Welt erklären und sich uns ins Gedächtnis prägen.

„Der Einfall eines Sonnenstrahls reicht aus, um Licht in Schatten und Schatten in Licht zu verwandeln. Positiv wird zu negativ und negativ zu positiv. Ich vermag nicht zu beurteilen, ob die Welt tatsächlich so funktioniert oder ob es sich nur um optische Täuschungen handelt.“ S. 138.

In meiner aktuellen Lieblingsgeschichte von Murakami (ihr Titel ist Carnaval) handelt es von einer hässlichen Frau. Und davon, dass auch Hässlichkeit eine optische Täuschung ist. Schöne Frauen seien unzufrieden mir ihrem Aussehen, während nicht so schöne Frauen genießen ihre schönen Seiten.

Eine hässliche Frau, die sich als charmant und aufgeschlossen entpuppte, konnte die oberflächliche Sichtweise eines Mannes, des Ich-Erzählers, der anscheinend zu gern schöne Frauen bewundert, ändern. (In diesem Band sind alle Geschichten aus der Ich-Perspektive erzählt, deshalb sehr persönlich.)

„Denn ihre starke Persönlichkeit und die Anziehungskraft, die sie auf andere Menschen ausübte, waren ja gerade auf ihr ungewöhnliches Aussehen zurückzuführen.“ S. 140.

Mit dieser beeindruckenden Frau verbindet ihn dann nicht nur die Neugierde auf optische Täuschungen, sondern auch die Musikliebe. Sie hören sich gemeinsam verschiedene Interpretationen von Schumanns Carnaval an. Ein Musikstück, das beide begeistert.

Wie dann die Geschichte weitergeht und endet, verrate ich nicht. Sie bietet allerdings zum Schluss nicht nur eine ironisch weise Erkenntnis sondern sie ist, glaube ich, eine Allegorie für die ästhetische Wahrnehmung, für verschiedene Auffassungen von Schönheit – im Alltag, in der Musik oder in der Literatur. Und wer weiß noch, wofür.

Haruki Murakami: Erste Person Singular. Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe, DuMont Verlag, 2021

Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s