Abschweifungen. Abenteuer.

An bestimmten Wendepunkten im Leben wird man, will er oder nicht, gefordert, seine Identität, so auch seine Herkunft zu klären. Man wird  gelegentlich gefragt, woher er stammt, ob er in Deutschland zu Hause ist, zum Beispiel von der Auslandsbehörde. Herkunft ist die Antwort von Saša Stanišić, der Roman ist eine Sammlung von Antworten. Wobei die Abschweifung der Modus seines Schreibens ist. His own adventure (S. 36.).

„Großmutter hebt den Kopf. »Sei nicht unzufrieden! Es wird sich alles fügen, hier und da.« Bei »hier« legt sie die Hand flach auf die Brust. Bei »da« tippt sie mir mit dem Zeigefinger auf die Stirn.

Es stört mich, dass sie das nicht sagt. Es stört mich, dass ich mir das ausdenke. In Wirklichkeit sitzt sie weiter reglos da, als habe der eine Schluck Kaffee sie Kraft gekostet.” S. 278

Herkunft ist aus vielen Erzählsträngen verflochten, aus sowohl Erinnerungen als auch Erfindungen. Ein autobiographischer Roman, wobei die Phantasie in die Biographie eingreift, und die Gesätzlichkeiten der Sprache und der Literatur ebenso prägend sind wie die Authentizität. Stanišić reflektiert den historischen Kontext seiner Geschichten und die Gegenwart des Schreibens, und weniger rekonstruiert, sondern konstruiert Geschichten. Zum Beispiel die Geschichte seiner Geburt in Višegrad an der Drina und die Geschichte seiner Jugend in der Nähe von Heidelberg an der Neckar, die Geschichte seiner Oma – jung und gesellschaftlich, heimisch in ihrem Dorf, dann alt und einsam in ihrem Haus, aber wegen ihrer Demenzerkrankung irgendwie nicht ganz zu hause. Die Geschichte seiner Eltern, die mit ihm vor dem Krieg nach Deutschland geflüchtet sind, hart gearbeitet haben, doch fremd geblieben und später von dort abgeschoben worden sind. (Sie sind dann in die USA ausgewandert, wo sie sich beruflich verwirklicht haben.)

Obwohl diese Erzählstränge teilweise schmerzhafte Geschichten sind, sind die Erzählweise und Sprache von Stanišić nonchalant, spielerisch und manchmal sogar witzig („Wir haben eine neue Paprikantin in der Kita”). Die Lektüre ist einfach liebenswert.

Herkunft hat 2019 den Deutschen Buchpreis erhalten. Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad in den damaligen Jugoslawien geboren. Lebt seit 1992 in Deutschland.

Saša Stanišić: Herkunft, Luchterhand, 2019

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s