Sie ging in den Sturm hinein

„Ur und andere Zeiten“ spielt in einem kleinen Dorf an dem einen Ende der Welt. Ur ist ein polnisches Dorf im 20. Jahrhundert, zugleich ein Märchendorf, begrenzt von einem märchenhaften Wald. Anscheinend haben hier Freiherr, Müller einst mit Feen, Hexen und anderen Fabelwesen zusammen in einer gemeinsamen Glaubenswelt gelebt. Zur Zeit der Geschichte sind sie…

In Pilze gehen

„Geh in den nächstgelegenen Wald, versuche für einen Moment deine Alltagssorgen zu vergessen, während du den Wald kennenlernst, und er dich. Versuche seinen Rhythmus zu finden. Lasse den Wald zu einem Teil von dir werden. Wenn es dir gelingt, hast du die nötige Ruhe gefunden, und dein Puls sinkt. Du befindest dich im Sammlermodus.“ S….

Kartenhaus

Die erfolgreiche Autorin (in der Kategorie „Unterhaltung“), Katharina, möchte ihren 50. Geburtstag groß mit Freunden feiern und bei der Planung stoßt auf das Nice Zand Hotel in Holland: „Der extravagant-kühle, bis ins kleinste Detail der Interieurs durchgehaltene Chic hatte sie sofort bestochen – und in ihr die kindische Fantasie ausgelöst, ein modernes, von der begnadeten…

Einnehmende Gentlemen

P. G. Wodehouse ist ein Klassiker der britischen Komödie, am bekanntesten sind seine Storys mit den Protagonisten Jeeves und Wooster (in der „Jeeves and Wooster“ Fernsehserie durch Stefen Fry und Hugh Laurie verkörpert, 1990-1993) und diejenigen, die im Blandings Schloss spielem Er schrieb 95 Romane, in einem höchst humorvollen Stil, Die Geschichten gehen meist in…

Winterlektüren

Es schneit nicht. Reif bildet sich auf Grashalmen und Laub, und beim Spaziergang täuscht der weiße Nebel. Die Sonne kriecht nur selten zwischen den Wolken hervor. Doch auch das ist eine schöne Zeit, um in der Nähe des Kamins einen bequemen Platz zu suchen und zu lesen. „In einigen Nadelbäumen entdeckte ich dabei weißliche Knäuel…

Rohdiamanten, Liebe und Verrat

Der sympathische Herr mit vornehmen Manieren, Adam Foole, schifft sich 1885 nach London. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich William Pinkerton, Privatdetektiv aus Chicago, schon seit 6 Wochen in dieser von Nebel erfüllten Stadt, schnüffelt auf schmutzigen Straßen und vor von Ruß beschmierten Fassaden ihrer verrufenen Viertel – nach einem gespenstischen Gegner seines Vaters und nach…

Triller- und trostloser Trauergesang

Esther Kinskys „Hain“ beschreibt detailreich die italienische Winterlandschaft, wo Olivenhaine, Baumgruppen, Ackerfelder, Märkte, Friedhöfe hauptsächliche, zwar ungewöhnliche Sehenswürdigkeiten bilden. Dabei bieten ein Paar Perlen der italienischen Kunst und Literatur Bezüge zum Thema der Trauer. Der Roman besteht aus drei Teilen, wie das Trauerbild von Fra Angelico, das im Abschluss des Romans unter dem Titel „Lamentatio“…

„Der Oktober ist ein Wimpernschlag.“

In der Literatur oder im Film werden, wenn auch ganz selten, ikonische Protagonisten erschaffen, die uns mit ihren Geschichten durch das Leben begleiten. Figuren, die man so lebendig empfindet, als ob sie eins von uns wären. Der Roman „Herbst“ hat diese schöpferische Kraft. In der poetischen Erzählung von der aus Schottland stammenden Bestsellerautorin, Ali Smith,…

Siddhartha

„Siddhartha“ ist eine literarische Schatzkammer besonders für jugendliche Leser, die Orientierungspunkte in der Welt suchen, die aber keine Welterklärung, keine direkte Lehre vollständig übernehmen wollen, sondern eine Vielfalt von Anstößen für ihre Suche brauchen. Eine Fülle von Gedanken, die auch das Andersdenken, die Freiheit der Entscheidungen erlaubt. Die „indische Dichtung“ „Siddhartha“ ist allerdings sehr stilisiert,…