Giovanni Tomasi di Lampedusa

Tomasi di Lampedusa ist eine alte Adelsfamilie auf Sizilien. Der Stammvater der Tomasi Familie wurde „den Leopard“ genannt, er war General und Kommandant der kaiserlichen Garde des byzantinischen Kaisers Tiberios I. im 6. Jahrhundert. In 1000 Jahren heiratete ein Tomasi als Vizekönig von Sizilien eine Baronin, dadurch geriet die Insel Lampedusa in Familienbesitz. Seit dem17….

Unendliche Ungerechtigkeit

Elwood ist ein fleißiger und kluger schwarzer Junge am Anfang der 60-er Jahre in Florida. Er liest Martin Luther King und James Baldwin, somit hat ein starkes weltanschauliches Erbe. Er erhält einen Platz in einer College, doch er landet – völlig ungerecht in der Besserungsanstalt Nickel. Statt Literatur zu studieren, muss er durch böse Prügel…

Die innere Landschaft

Das Buch Ein bisschen schlechter enthält Essays und Gespräche in Zeitfolge. Der erste Text erschien erstmals 2003, der nächste 2012, der letzte 2020. Es geht um die Lieblingsthemen von Houellebecq: Religion, Moral, Tourismus, abnehmende Bedeutung des Abendlandes in der Gegenwart, Redefreiheit. Er beschäftigt sich mit diesen Themen literarisch. Also nicht wissenschaftlich oder politisch. Er drückt…

Apokalyptische Vision

Die Protagonisten sind zwei ältere Paare, und ein komischer jüngerer Mann. Alle Intellektuelle, Uni-Professoren, eine Dichterin. Sie können mit einander offensichtlich nicht kommunizieren. Sie spinnen vielleicht, sie täuschen Gemeinsamkeit vor, aber keine Spur von Freundlichkeit und Wärme. Ihre Themen: Einstein über die schwarzen Löcher, über den dritten und vierten Krieg, über Jesus von Nazareth. Dann…

Die Regel der Kosmologie

Bestimmte Sterne, vielleicht Venus und Jupiter, sind seit November in einer Konstellation, die auswirkt, dass ich Bücher lese, in denen „Der Zauberberg“ und jeweils ein Hotel (Grand Hotel Europa, Der Chauffeur) eine große Rolle spielen, außerdem die Hündin Laika (Ali Smith: Winter, Der Chauffeur) vorkommt. „Der Zauberberg“ wird im „Der Chauffeur“ von einem 10 Jährigen…

Aus der Blumenperspektive

Louise Glück, US-amerikanische Lyrikerin, Essayistin, hat 2020 den Nobel-Preis erhalten. Sie wurde1943 in New York City geboren, lebt in Cambridge, Massachusetts. Ihr erster Gedichtband ist 1968 erschinen, sie hat 1993 den Pulitzer Preis für Gedichtband „Wilde Iris“ erhalten. Seit 2004 ist Glück Rosenkranz Writer in Residence und Professorin für Englisch an der Yale University. Auf…

Wahrhaftig und spektakulär

„Ich will nicht, wie das Hotel, in dem ich zu Gast bin, oder wie der Kontinent, nach dem es benannt wurde, zu dem Schluss kommen müssen, dass meine Zeit hinter mir liegt und mir in Zukunft nicht mehr bleiben wird, als mein Heil in der Vergangenheit zu suchen.“ S. 52. Im Grand Hotel Europa angekommen,…

Aus der Zeit gefallen

This book smells so good.Eau de parfum „j’adore les livres“.„What is it?“ „Just smell it!“ Ein freundliches Vorwort steht am Anfang des Buches von Wes Anderson. Er möchte all diese Orte im Buch besuchen, die an das Design seiner Filme und seinen farblichen, architektonischen Stil erinnern. Das werden auch die Leser wollen, weil zu jedem…

Um wirklich gesehen zu werden, musste sie unsichtbar sein.

„Frauen haben oft länger gebraucht als Männer, um in der Kunstszene Fuß zu fassen.“ S. 98. behauptet eine Kunstwissenschaftlerin in Siri Husvedts Roman. Sie bezieht sich auf Alice Neel, Louise Bourgeois, Joan Mitchell, Eva Hesse, Lee Krasner. Siri Hustvedt erfindet eine Künstlerin, die diese These fiktional, wissenschaftlich und hypothetisch zu umkreisen. Was würde passieren, wenn…

Ja, der Schnee auf dem Kilimandscharo

Hemingway gilt als einer der herausragendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, und gerade in seinen Erzählungen soll sich seine Erzählkunst herauskristallisieren. In seinen ausgewählten Storys in diesem Band fokussiert er zunächst eine Momentaufnahme. Darin schildert er dann ganze Lebensgeschichten, existenzielle Dramen, in denen Blut vergossen, Gefahren überstanden, Ängste und Schicksalschläge besiegt oder eingesteckt, Geld, Ansehen und…