Schroffe Felsküsten, Flechten, Ufervegetation und violetter Tang in grünem Wasser.

Kunst und Literatur sind lebendig. Zum Leben einer Stadt gehört sicherlich auch ihr künstlerisches und literarisches Leben dazu. Wie Autoren und Künstler sich ausdrücken, welche Geschichten sie erzählen, wer sie sind, lässt etwas vom Ort spüren, wo sie leben. Mir kam auf jeden Fall in den Sinn, Autoren und Künstler aus meiner literarischen, künstlerischen Umgebung…

Triller- und trostloser Trauergesang

Esther Kinskys „Hain“ beschreibt detailreich die italienische Winterlandschaft, wo Olivenhaine, Baumgruppen, Ackerfelder, Märkte, Friedhöfe hauptsächliche, zwar ungewöhnliche Sehenswürdigkeiten bilden. Dabei bieten ein Paar Perlen der italienischen Kunst und Literatur Bezüge zum Thema der Trauer. Der Roman besteht aus drei Teilen, wie das Trauerbild von Fra Angelico, das im Abschluss des Romans unter dem Titel „Lamentatio“…

Gabriele Münter in Köln

Gabriele Münter: Malen ohne Umschweife, Museum Ludwig, Köln, 15.09.2018 – 13.01.2019 Ich freue mich auf diese Ausstellung in Köln, seitdem ich über sie gelesen habe, als sie in München gezeigt worden ist*. Gabriele Münter’s Gemälde werden nicht chronologisch, sondern thematisch ausgestellt, damit es erkennbar wird: Sie ist nicht nur im Zusammenhang mit Kandinsky, ihrem Professoren…

Abenteuerlich in den Bergen

Wir machten im August Ausflüge in dem Harghita Gebirge. Es ist eine sehr schöne Landschaft mit Weiden und Wäldern, mit Tiefen und Höhen in Siebenbürgen/ Rumänien. In dieser Zeit wuchsen die wilden blauen und roten Heidelbeeren. Wir sahen unterwegs Kühe, Pferde und einen Schäferhund, der unbedingt mit uns kommen wollte. In der Nähe von Miercurea…

Jedes einzelne ein Fußabdruck

Wakayama Bokusui: In der Ferne der Fuji wolkenlos heiter, Manesse Verlag, 2018 Der Lyrikband beinhaltet mehr als 250 Tanka von dem Dichter Wakayama Bokusui. Ausgewählt, übersetzt und mit einem Nachwort von Eduard Klopfenstein. Das Nachwort bietet dem Leser eine leicht fassliche, doch eingehende Einführung in den literarischen und biografischen Kontext. Das Tanka (Waka) ist die…

Das Licht im Fokus der Kunst

Lichtwirkungen und Farben können Perspektive, Bewegung, Dreidimensionalität erzeugen, auch wenn dabei keine Konturen, erkennbaren Formen zur Verfügung stehen. Bericht über die Ausstellung „Catching the Light“  2. Teil Die Darstellung der Lichtwirkungen und die unmittelbare Inszenierung des Lichtes im Raum sind wichtige Herausforderungen für die Kunst auch im Medienalter. Die Kunst versucht sichtbar zu machen, was…

Nur ein Dorf

Ich wohnte ein Paar Tage in einem schönen, kleinen Dorf. Oben, wo auch das Häuschen steht, in dem ich schon mehrmals Gast sein durfte, sind nur alte Bauernhäuser. In der Straße kräht der Hahn morgens Kikeriki, tagsüber schnattern die Gänse und schreien die Esel. Nach unten zu der Wasserquelle gehend steht an der Ecke ein…

Ausflug im winterlichen Bergischen Land

Die Rundwanderung startet und endet in der Nähe Scheel, beim Ort Eibach. Der Weg von Eibach führt zunächst in der Richtung Steinberg, dann geht er neben der bewaldeten Bergkuppe, dem Wiedig vorbei. Nach dem Verlassen von Grünewald kehrt die Route nach Dürhölzen, später nach Gimborn, zum Schluss führt sie zum Ausgangspunkt zurück. Auf dem Wanderweg…

Winterwanderung

An die frische Luft gehen, Atem schöpfen, und gehen und gehen. Von der in Nebel gehüllten Hügelgipfel umschauen: An den kahlen Heckenzweigen hängen trockene Blüten und gefrorene Hagebutten. Die Bäume stehen still und ruhig umher. Die Zweige strecken sich nach oben, wie dünne, emotionelle Striche auf dem rauen Papier, und berühren die Wolken. Der Boden…