Ingeborg Bachmann: Die Zeitgenössin

„Was auch geschieht: die verheerte Weltsinkt in die Dämmerung zurück,einen Schlaftrunk halten ihr die Wälder bereit,und vom Turm, den der Wächter verließ,blicken ruhig und stet die Augen der Eule herab. Was auch geschieht: du weißt deine Zeit,mein Vogel, nimmst deinen Schleierund fliegst durch den Nebel zu mir. Wir äugen im Dunstkreis, den das Gelichter bewohnt.Du…

Orlando

„Illusionen sind für die Seele, was die Atmosphäre für unsere Erde ist. Man entferne diese zarte Luftschicht, und die Pflanze stirbt, die Farbe verbleicht. Die Erde, auf der wir wandeln, ist verglühte Schlacke.“ S. 178. Kaum sind im Roman solche Lebensweisheiten zu lesen, eben deshalb ist mir dieser Satz von Wichtigkeit. „Orlando“ erzählt zunächst über…

„Der Wald ist die erste Zeile“ – Gerhard Falkner: Schorfheide

Gerhard Falkner’s Gedichte des Zyklus „Schorfheide“ erwähnen Worte, gesagte und verschwiegene, als ob sie Gras wären. Sie führen die Leser in die Natur, als ob diese aus Buchstaben, Worten und Sätzen bestünde. Ich begann „Schorfheide“ mit Vorfreude zu lesen: alles dreht sich in diesem Lyrikband um meine Lieblingsthemen, Wald, Bäume, Gras, Buchstaben, Schriften und Worte….

Nymphe, zarte Freundin, rastlose, fruchtbare Fantasie…

Joaquim Maria Machado de Assis: Das Babylonische Wörterbuch, Erzählungen, Manesse Verlag, 2018, übersetzt von Marianne Gareis und Melanie P. Strasser, Nachwort von Manfred Pfister. ISBN: 9783717524229 Autor „Hinter Garcia Márquez steht Borges und hinter Borges als Quelle und Ursprung von allem Machado de Assis“ Salman Rushdie. „Joaquim Maria Machado de Assis (1839-1908), Enkel freigelassener Sklaven,…